TRADINEO Signet

TRADINEO in den Medien

Logo DUP Unternehmer Magazin
28.02.2024 10:22

von Jenny Kunz

"Die Holding übernimmt mittelständische Unternehmen, die allein eine Nachfolge finden, gibt wenn nötig etwas Nachhilfe in Sachen Digitalisierung und findet eine geeignete Geschäftsführung; gern in Form einer Minderheitsbeteiligung. Tradineo behält dabei die Mehrheitsanteile. Im Talent-Pool befinden sich inzwischen 100 potenzielle Nachfolgeunternehmer und -unternehmerinnen, die langfristig auch die Option zur kompletten Übernahme haben..."

Logo Gasgewerbe Magazin
14.02.2024 08:00

Gastbeitrag von Tobias Zimmer

"Viele Eigentümer tun sich schwer, ihre Nachfolgeplanung aktiv anzugehen. Mit verheerenden Folgen, denn die Schließungen aufgrund fehlender Nachfolger steigen – besonders im Gastgewerbe. Tobias Zimmer, Gründer der Franchisekette Coffee-Bike, kennt das Gastgewerbe in- und auswendig und erwirbt und berät mit seinem Beteiligungsunternehmen TRADINEO heute selbst Unternehmen, die einen Nachfolger suchen. Er erklärt die aktuelle Notlage und verrät vier Faustregeln für eine erfolgreiche Nachfolge. ..."

Logo ingenieur.de
10.10.2023 13:04

von Alexandra Ilina

"Viele Inhaber von mittelständischen Unternehmen finden nur schwer geeignete Nachfolger. Es ist ein komplexes Problem, das durch verschiedene Faktoren wie demografische Veränderungen, mangelnde Attraktivität des Unternehmertums für junge Generationen, sowie finanzielle und organisatorische Hürden entsteht. Um dieser Herausforderung erfolgreich zu begegnen, sind mehrere Ansätze erforderlich. Im Interview mit Tobias Zimmer erfahren Sie, wie ein Mehrfach-Gründer mit KnowHow die Nachfolgeproblematik im Mittelstand lösen möchte. ..."

Logo Gründerszene
16.08.2023 11:08

von Kim Torster

"Sein [Zimmers] Ziel ist es nicht, die Unternehmen wieder möglichst gewinnbringend weiterzuverkaufen. Stattdessen wolle er sie höchstens weiterentwickeln. 'Und bei so Themen wie der Digitalisierung voranbringen', sagt er. Deshalb kauft er keine Unternehmen, die sanierungsbedürftig sind, sondern nur solche, die bereits gut laufen. Dafür braucht er aber Investoren, die bereit sind, auf Gewinne zu warten – oder diese zu reinvestieren. 'Wir stellen immer die Frage, ob jeder einzelne Euro besser aufgehoben ist, wenn er ausgezahlt oder reinvestiert wird', sagt Zimmer. Meistens sei zweiteres der Fall. Und im Mittelstand finde er Investoren, die mitziehen. 'Die Leute haben Verständnis dafür, dass es uns darum geht, Unternehmen langfristig stark zu machen', sagt er. ..."

Logo Omnibusrevue
10.08.2023 13:48

von Mireille Pruvost

"Wer sein Busunternehmen verkaufen will, muss viele Dinge beachten - und kann viel falsch machen. Gerade die weichen Faktoren sind nicht zu unterschätzen, sie führen häufiger als die harten Faktoren dazu, dass ein Unternehmensverkauf scheitert. Ein Experte verrät die 8 größten Fehler beim Unternehmensverkauf..."

Logo WirtschaftsWoche
28.07.2023 09:31

von Dominik Reintjes

"Tradineo will das Nachfolgeproblem des Mittelstands lösen. Anja Rath, Investorin und Expertin für Start-up-Finanzierungen sagt: 'Hunderttausende Mittelständler müssen in den nächsten Jahren die Nachfolge regeln. Das Geschäftsmodell ist spannend!...'"

Logo Springer Professional
24.05.2023 09:58

von Andrea Amerland

"Dass der deutsche Mittelstand ein Nachfolgeproblem hat, sorgt in vielen Unternehmen für Alarmstimmung. In der öffentlichen Wahrnehmung ist das Thema  hingegen nicht präsent, moniert Serial Entrepreneur Tobias Zimmer. Dabei sei ein Generationswechsel attraktiver als eine Gründung..."

Logo Sueddeutsche
03.04.2023 08:15

von Kathrin Werner

"Tobias Zimmer weiß, wie schwer es sein kann loszulassen. Er ist schließlich selbst Unternehmer. 'Ein Unternehmen kann ein Lebenswerk sein', sagt er. Und ein Lebenswerk verkaufe man nicht einfach so, da gehe man nicht einfach in Rente und kümmere sich nicht mehr. [...] Zimmer versteht, dass sich viele Unternehmer dagegen wehren, ihre Firma abzugeben. Aber es gebe nun einmal keine andere Möglichkeit - und auch Unternehmer leben nicht ewig. Und da sei es doch besser, alles ordentlich und rechtzeitig zu regeln, statt zu warten bis es nicht mehr geht und dann an den Erstbesten zu verkaufe. Oder noch schlimmer: Die Firma untergehen zu lassen, weil es keine Nachfolge gibt. [...] Die deutsche Wirtschaft steht vor einem großen Problem. Zimmer will es lösen und die bedrohten Firmen kaufen..."

Logo WELT am Sonntag
09.01.2023 11:33

von Carsten Dierig

"Wer außerhalb der eigenen Familie suchen muss, wird meist nicht sofort bei den Industrie- und Handelskammern vorstellig. In der Regel wenden sich Unternehmer zunächst an die Führungsriege der eigenen Belegschaft oder an Wettbewerber. Regionale Netzwerke, Online Plattformen, professionelle Vermittler und Beteiligungsgesellschaften unterstützen dabei. Und nun auch Tradineo. Ziel ist laut Firmengründer Zimmer, mittelständische Betriebe zu kaufen, bei denen es keinen Nachfolger gibt, und diese dann fortzuführen – ohne Ausstiegsszenario und Laufzeitende, wie es bei Finanzinvestoren üblicherweise der Fall ist..."

Fragen zu TRADINEO?

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen oder haben Fragen zu unseren Leistungen, Kompetenzen oder Portfoliounternehmen? Senden Sie uns gerne eine Anfrage und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.
Nach oben